Musikverein Thülen begeistert Publikum in vollbesetzter Schützenhalle

Zu Beginn begrüßte die 1. Vorsitzende des Vereins, Karina Steffen, die zahlreich erschienenen Gäste, Vereine und Freunde des Musikvereins Thülen.

Den Anfang machte das Jugendorchester des Vereins. Erstmals unter der Leitung von Siegmar Paschkewitz zeigten die jungen Musikerinnen und Musiker ihr Können. Mit Stücken wie "Can you feel the love tonight" aus "Der König der Löwen" oder "The Pink Panther" haben sie bewiesen, dass der Musikverein Thülen sich keine Sorgen um den Nachwuchs machen muss.
Im Anschluss daran begann das Hauptorchester des Vereins unter der Leitung von Torsten Schmitte. Wie gewohnt präsentierten die Musiker dem Publikum wieder ein abwechslungsreiches und buntgemischtes Programm aus Filmmusik, böhmischen Polka, harmonischen Klängen und zünftigen Märschen.
Mit "Around the world in 80 days" erlebten die Zuhörer eine erlebnisreiche Reise um die Welt, auf der ihnen Elefanten und Indianer begegneten und sie ihrer Phantasie freien Lauf lassen konnten. Bei dem bekannten Stück "Ich bin ich" konnte die Sängerin des Vrereins, Anja Brüne-Bernard, wieder einmal das Publikum mitreißen.
Mit dem Solostück für die Schlagzeuger "Drummersplash" konnten die Trommler einmal ordentlich "auf die Pauke hauen". Das gewöhnliche Schlagzeug wurde gegen Bautonnen getauscht und die Zuhörer mit rhythmischen Klängen begeistert.
Ein Höhepunkt des Konzertes wurde mit dem Stück "Hallelujah" bestritten. Harmonische Töne der Musiker sorgten zusammen mit dem Gesang von Anja Brüne-Bernard, Werner Kemmerling und Marie Becker für Gänsehaut im Publikum.
Der Rahmen des Jahreskonzertes wurde genutzt um einigen aktiven Musikern für ihre langjährige Mitgliedschaft im Verein zu Danken. Für 10-jährige Mitgliedschaft wurde Leonard Becker geehrt. Auf 25 Jahre können Michael Becker und Reinolf Kemmerling zurück schauen. Bereits 30 Jahre ist die 1.Vorsitzende Karina Steffen aktive Musikerin. In diesem Jahr stand außerdem eine ganz besondere Ehrung an, zu welcheres sich der Landesmusikdirektor vom Volksmusikerbund NRW, Ernst-Willi Schulte, nicht nehmen ließ, diese Ehrung persönlich vorzunehmen. Auf der diesjährigen Generalversammlung des Vereins gab der bisherige 2.Vorsitzende Ralf Rollmann bekannt, sich nach nun mehr als 34 Jahren Vorstandsarbeit nicht mehr zur Wahl zu stellen, jedoch bleibt er als aktiver Musiker und 2.Dirigent dem Musikverein Thülen erhalten. Als Dank für diese lange Zeit, die Ralf Rollmann im Vorstand tätig war, wurde ihm die Verdienstmedaille in Gold mit Diamant überreicht.
Ernst-Willi Schulte dankte ihm im Namen aller für sein außergewöhnliches Engagement.